• servus@mankei.net
  • servus@mankei.net

1. Wie wähle ich das passende Geschossgewicht für meine Büchse aus?

Die Geschossstabilisierung ergibt sich aus Geschossform, Geschossmaterial, Geschwindigkeit, Luftdruck Eine ausreichende Geschossstabilisierung ist entscheidend für die Präzision. Lange Geschosse benötigen schnellere Dralllängen, um sich zu stabilisieren. Läufe mit schnelleren Dralllängen können längere (schwere) Geschosse stabilisieren. Unzureichende Geschossstabilisierung wirkt sich negativ auf die Präzision und den Ballistischen Koeffizienten (BC) aus. Insbesondere das kompakte Peregrine VRG3 Bushmaster stabilisert bei relativ hohen Geschossgewichten. Die empfohlenen Mindestdralllängen finden Sie hier:

*Die empfohlenen Mondestdralllängen gelten für Meereshöhe. Ab 1000 m.ü.N.N. 10% zum benötigten Mindestdrall hinzufügen.

Beispiel: Eine 308 Winchester 1:12 verfügt über den erforderlichen Mindestdrall, um das Peregrine VLR4 Plainsmaster 167 gr oder das kompakte VRG3 Bushmaster 180 gr zu stabilisieren.

2. Welche Pulver sind geeignet um Peregrine Geschosse zu verladen?

Peregrine Geschosse erzeugen einen geringeren Anfangsgasdruck. Schnellere Pulver haben sich bewährt, um den zur Pulververbrennung notwendigen Druck aufzubauen.

3. Wo finde ich Ladedaten für Peregrine Geschosse?*

Peregrine Geschosse sind hoch präzise und einfach zu laden. Wir verwenden Wiederlade-Software zur Entwicklung von Laborierungen. Einige Pulverhersteller haben Ladedaten mit Peregrinegeschossen veröffentlicht,

*Bitte teilen Sie ihre Ladedaten mit uns per Email an servus@mankei.net.

5. Welche Wiederlade-Software ist für die Entwicklung von Laborierungen mit Peregrine am besten Geschossen geeignet?

Wir arbeiten mit der Wiederladesoftware Gordons Reloading Tool und QuickLoad. Bitte überprüfen Sie stets die tatsächliche Geschosslänge und ergänzen ggf. den Wert in der verwendeten Software.

6. Wie berechne ich Laborierungen mit Peregrine Geschossen in QuickLoad?

Peregrine Bullets hat eine kostenlose Datenbank für QuickLoad erstellt. Folgen Sie diesem Link zum Download und Installationshinweisen: https://peregrinemonolithics.com/peregrine-downloads/

7. Was ist die empfohlene Setztiefe von Peregrine VLR4 Rangemaster und VRG3 Bushmaster Geschossen

Peregrine Geschosse verfügen über mehrere Setzringe, die eine gute Referenz für die Setztiefe sind. Bei VLR4, VLR5 und RM Geschossen sollte der erste Setzring minimal aus dem Hülsenmundhervorstehen. Die geschilderte Setztiefe ergibt i.d.R. eine COAL nach SAAMI Spezifikationen, korrekte Hülsenhalsspannung und Geschosssitz. VRG3 und VRG2 Geschosse können bis zum ersten oder zweiten Setzring gesetzt werden.

Für eine minimale Setztiefe sollten min. zwei Setzringe im Hülsenhals sitzen.

Beim Setzen von VLR und RM Geschossen empfehlen wir 0,5 - 3 mm rotationslosen Geschossweg, um optimale Präzision zu erzielen.

Bei einem Wechsel zwischen VRG und VLR Geschossen in einer Gewichtsklasse sollten beide Geschosse auf dem gleichen Setzring gesetzt werden, um eine identische Setztiefe zu erreichen. Trotz unterschiedlicher COAL führt die identische Setztiefe zu geringsten Treffpunktabweichungen.

8. Crimpen von Peregrine Geschossen?

Wir empfehlen Jagdpatronen ab cal. 9,3, Revolverpatronen und Patronen in Doppelbüchsen, Unterhebelrepetieren und Halbautomaten mit einem Rollcrimp zu crimpen. Ein leichter Factory Crimp kann die Konzentrizität verbessern, die Hülsenhalsspannung erhöhen und sich positiv auf das Lidern der Patrone auswirken.

9. Benötige ich einen VLD Setzstempel für Peregrine Geschosse?

Das Peregrine Rangemster, VLR4 Plainsmaster und VLR5 Solid sind B/C optimierte VLD-Geschosse. VLD Setzstempel folgen der aggressiveren Geschossform, ohne die Geschossspitze zu berühren. In seltenen Fällen können konventionelle Setzstempel, mit unzureichender seitlicher Kontaktfläche, zu Abweichungen der Setztiefe, mangelhafter Konzentrität oder Beschädigung der Geschossspitze führen.

Wenn Sie einen Setzstempel verwenden , bei dem die Geschossspitze auf dem Boden des Setzstempel anstößt, empfehlen wir den Setzstempel aufzubohren, bis die Geschossspitze ohne Kontakt in den Setzstempel passt. Alternativ können Sie Ihren Setzstempel in einer Metall- oder Werkzeugmacherwerkstatt aufbohren lassen.

Einige Hersteller bieten Setzstempel für VLD Geschosse an. Bsp.:

  • Hornady Setzstempel für ELD und ELD-X Geschosse
  • Redding VLD Setzstempel
  • Forster BR Setzstempel [auch passend für RCBS]
  • Wilson VLD Drift Setzstempel

10. Wie häufig muss ich meine Waffe bei Verwendung von Peregrine Geschossen reinigen?

Peregrine Geschosse verfügen über eine optimierte Anlagefläche und sind aus einer reibungsarmen Kupferlegierung gefertigt. Der Kupferabrieb ist geringer als bei herkömmlichen Bleifreigeschossen mit wenigen Entlastungsrillen oder massivem Geschosssteg. Reinigunsintervalle sind stark von der jeweiligen Waffe, Patrone, Umweltbedingungen und Reinigungsverfahren abhängig. Erfahrungsgemäß liegen erforderliche Reinigungsintervalle zwischen 100 und 300 Schuss.

11. Muss ich beim Geschosswechsel zu Peregrine Bullets eine chemische Laufreinigung durchführen?

Bei der Ladungsentwicklung, empfehlen wir eine chemische Reinigung, um mögliche Fehlerquellen auszuschließen. Peregrine Bullets werden aus einer Kupferlegierung gefertigt. Die Kupferlegierung ähnelt dem Mantelmaterial vieler anderer Bleigeschosse. Eine chemische Reinigung ist nicht grundsätzlich erforderlich, sondern von Verschmutzungsgrad und individueller Verträglichkeit von Peregrine Geschossen und anderen Geschossen abhängig.

12. Sind Peregrine Geschosse für die Bejagung von leichterem Wild geeignet?

Die maximale Schockwirkung wird durch harte Knochentreffer oder große Wildkörpern erzielt. Bei der Bejagung von Rehwild empfehlen wir grundsätzlich das Blatt oder den Trägeransatz als Haltepunkt. Durch den Knochenwiderstand kann das Geschoss die höchste Augenblickswirkung erzeugen, auf den Bewegungsapparat und lebenswichtige Organe wirken. Schüsse knapp hinter das Blatt oder Kammerschüssen sind tödlich, aber nur dann augenblickswirksam, wenn die Aorta oder das Herz getroffen werden. Peregrine Geschosse deformieren auch bei weichen Gewebetreffern und erzeugen einen vergrößerten Ausschuss. aber ist das Tier gestresst oder werden Herz oder Aorta verfehlt, können Schüsse hinter das Blatt zu kurzen Todfluchten führen.

13. Sind Peregrine Geschosse für "klassische" Kaliber mit reduziertem Gasdruck geeignet.

In Afrika sind viele klassischische Mittel- und Growildkaliber bis heute im Einsatz. Peregrine fertigt eine Reihe von Geschossen für legendäre Patronen. Durch die bleifreie Bauweise sind bleifreie Geschosse, bei gleicher Geschosslänge meist etwas leichter als Bleigeschosse

Beispiele:

  • .318 für 8x57 I - Peregrine Bushmaster 200 gr.
  • .330 für die legendäre .318 Westley & Richards - Peregrine Bushmaster 230 gr.
  • .413 für 10,3x60R - Peregrine Bushmaster 230 gr.
  • .423 für 10,75x68 - Peregrine Bushmaster 350 gr.

Peregrine Geschosse sind reibungsarm und laufverträglich, so dass auch bei geringem Gasdruck hohe Geschossgeschwindigkeiten erzielt werden können. Durch die einzigartige Meplat Geschossspitze pilzen die Geschosse auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten klassicher Jagdpatronen zuverlässig auf.